Selbstinitiative

Gesund bleiben oder gesund werden, liegt nicht nur in der Hand eines guten Therapeuten, sondern vor Allem bei jedem selbst. Denn noch wichtiger als die beste Therapie ist die Initiative, selber etwas für die eigene Gesundheit zu tun.

Sauerstoff ist unser wichtigstes Lebensmittel. Tägliche Spaziergänge an der frischen Luft, am Besten im Wald sorgen für ausreichend Sauerstoff. Abschalten, entspannen und Bewegen ist alles kostenlos darin enthalten.

Der Körper benötigt täglich zwei bis drei Liter Flüssigkeit. Ganz wichtig ist zu wissen, dass er reines Wasser am Besten aufnehmen kann. Kohlesäure- und zuckerhaltige Getränke, Kaffe und Tee sollen Genussmittel bleiben und zählen nicht zu der benötigten Trinkmenge.

Das Erste, was Sie am Morgen tun können: Recken und strecken Sie sich wie eine Katze. Bauen Sie sich täglich 20 Minuten in Ihr Tagesprogramm ein, in denen Sie sich bewusst bewegen. Ob Sie Turnen, Gymnastik oder ein Wirbelsäulentraining machen, ist jedem selber überlassen. Denken Sie daran: Gymnastik hält den Geist wie auch den Körper fitt. Genau so empfehlenswert wie die Bewegung ist die Entspannung als Gegenpol. Finden sie ihre Art, wie sie am liebsten entspannen.

Die optimale Schlaflage ist die Seitenlage oder die Rückenlage. Der Nacken sollte im Schlaf immer gut gestützt werden. Beim Bauchschlaf nimmt die Halswirbelsäule und vor allem der Atlas eine unnatürliche Lage ein. Schlafen Sie deshalb nie auf dem Bauch.

Achten Sie auf ihre Gedanken. Positive Gedanken unterstützen das Immunsystem und den Menschen allgemein.

© Atlaslogie.info